Stative für Smartphone

Das von mir am meisten genutzte Stativ, war ein über 30 Jahre altes Cullmann pronto (max.Arbeitshöhe 107 cm). Damals gab es noch keine Smartphones, zum Einsatz kam es mit meiner Kleinbildkamera. Mit einem Smartphoneadapter wurde dies zu einem perfekten Begleiter beim Wandern und auf Radtouren. Nur 350 Gramm leicht und 23 cm Packmaß passt es sogar in eine Jackentasche.

Nachdem ein Teleskopfuß gebrochen war, fand ich auf Empfehlung von phototravellers.de das Fotopro FY583. Für 20,- Euro ist dieses Stativ fast baugleich mit dem alten Cullmann. Ich habe mir den alten Kugelkopf auf das Fotopro umgebaut (der vormontierte Schwenkarm ist unpraktisch) und habe nun wieder mein geliebtes Stativ zur Verfügung.


Praktisch und klein, aber nicht mehr verfügbar ist, ebenfalls von Cullmann, dieses Ministativ (ca. 20 Jahre alt) für die Hosentasche, Rucksack und auf dem Fahrrad (Packmaß 9 cm).


Das ultimative Stativ für die Trikot- oder Lenkertasche bei Radtouren oder in die Hosentasche, ist dieses uralt HAMA Teil. Das multifunktionale Stativ war natürlich auch für Kleinbildkameras gemacht, aber eigentlich nicht gut zu gebrauchen. Für mein iPhone ist dies nun super praktisch. Man kann es mit der Klemme an allen möglichen Brettern, Ski und sonstigen klemmbaren Sachen befestigen. Im Inneren, mit einer Schraubkappe abgedeckt befinden sich Stifte zum einschrauben in die Schraubkappe, somit wird es zu einem Tischstativ. Ebenfalls mit integriert ist eine Baumschraube. Ich habe so etwas nicht wieder gefunden. Leicht, kompakt und in Verbindung mit einem Bluetooth Remote Button für die Fernauslösung, sehr flexibel.