Mittwoch, 18.05.::::Wir fahren mit dem Bus nach Termini am Ende der Halbinsel. Die Hinfahrt wie auch Rückfahrt verdient eigentlich einen Zuschlag für den Busfahrer. Mit einer Seelenruhe steuerte er den Bus durch die engen Straßen und Kurven, der Gegenverkehr scheint ebenfalls sehr gelassen zu sein.

Am Anfang unser Rundtour, werden wir gleich von einem emsigen Barbetreiber auf die Köstlichkeiten des Hauses aufmerksam gemacht. Englisch, deutsch, Italienisch, er Verweist auf seine Karriere als Barrista weltweit.

Wir laufen auf schönen Wegen mit traumhaften Blicken in die Buchten und die Insel Capri. Die 3 stündige Tour endet, wie gesagt,bei der beschriebenen Bar. Die Einkehr war ein voller Erfolg. Wir haben uns durch das Sortiment probiert. Der Sohn des Hauses verkaufte dann noch nebenbei einige Schiffstouren nach Capri an die anderen Gäste.

Nach der Einkehr fällt das Abendmenü aus.